Auslieferung von Gosspaketen — Was tun, wenn man Sperriges versenden will?

Handelszeitung: Die bisher bekannten Zusteller der Schweiz sistierten im Juli 2020 die Auslieferung von Sperrgut. Doch die Online-Bestellungen von Garten- und Fitnessgeräten steigen auch in diesem Sommer. Hier springt Pickwings ein.

So kürzte die bisherige Lieferantin inmitten der Corona-Krise einige ihrer Leistungen: Seit Juli 2020 werden keine Sperrgut-Sendungen mehr ausgeliefert. Den Handel traf dies zusätzlich, denn aufgrund geschlossener Läden lief das Geschäft über das Internet.

In den Lagern der Händler stapelten sich Waren wie Gartengeräte, Heimwerkzeug, Fitnessgeräte und Fernseher. Diese wurden seit Beginn des Lockdowns vermehrt bestellt. Abhilfe dafür schafft das Transportportal Pickwings und beliefert Online-Kunden weiterhin mit Grosspaketen und sperrigen Gütern.

Unternehmen benötigen Lösungen für das Transportmanagement, um die durch die Pandemie verursachten Herausforderungen zu bewältigen — von knappen Kapazitäten über mangelnde Transparenz bis hin zum Lkw-Fahrermangel. Viele Unternehmen verlassen sich auf Tabellenkalkulationen, aber diese Unternehmen verpassen viele wichtige Vorteile, die sie durch die Automatisierung von Transportprozessen erhalten.

Manuelle Back-Office-Funktionen führen zu hohen Betriebskosten für Spediteure. Das Führen von Transportplänen, die Verwaltung von Anlagen und Fahrern, die Rechnungsstellung und die Verwaltung der Abrechnung mithilfe von Tabellenkalkulationen können zu Betriebsfehlern und Ineffizienz führen. Durch die Modernisierung Ihrer Back-Office-Systeme und die Automatisierung von Prozessen können Spediteure die Zahlungen an die Fahrer beschleunigen.

Das digitale Liefernetzwerk vermittelt Transporte im Bereich Kleinsendungen, Stückgut sowie Teil- und Komplettladungen. Dies schon ab 39 Schweizer Franken.
Rund 600 Transportfirmen mit über 6000 Lastwagen bieten über die Plattform Lieferungen an, über 100 neue seien in den letzen Tagen hinzugekommen.

Die COVID-19-Pandemie hat viele Unternehmen vor die Frage gestellt, ob sie gerade jetzt ein Transportmanagementsystem einsetzen sollten, vor allem, wenn alle Mitarbeiter von unterwegs aus arbeiten. Die beste Wahl ist ein versiertes System, das die Bereitstellung beschleunigt, den Anwendern die Nutzung des Systems von jedem Standort aus ermöglicht, den Bedarf an zusätzlicher Hardware oder IT-Support eliminiert und entweder kostenlos oder kostengünstiger ist als ein System vor Ort. Genau dies ermöglicht die Transportplattform Pickwings.

Damit Unternehmen zukunftsorientiert sowie passend auf den Betrieb ihre Transportaufträge organisieren können, brauchen Sie eine massgeschneiderte Lösung — ausgerichtet auf Ihre Bedürfnisse und Ihr Versandvolumen. Mit der von Pickwings entwickelten Technologie werden drei Pakete als individuelle Lösung zur Auswahl gestellt, welche entsprechenden Mehrwert mit spezifischen Funktionen bieten.

Mehr dazu:
https://www.handelszeitung.ch/news/post-liefert-keine-grosspakete-aus-handler-haben-das-nachsehen [Stand: 01.07.2021].

Das Schweizer Transportportal